Main 04.05.2022 -Wassertemperatur, Pegel usw.

Bei 15.3 °C Wassertemperatur und 113 cm Pegelstand, hat das Mainwasser aktuell einen Sauerstoffgehalt von 9,8 mg/l. Die Strömung ist eher mäßig, bei einem pH-Wert von 8,2. Die Zander bewachen noch ihre Brut und sollten noch ca. zwei Wochen geschont werden, da der „Nachwuchs“ ansonsten noch geringer ausfällt. <„)))))><

(c) mainkarpfen.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Wasserstand aktuell | Kommentare deaktiviert für Main 04.05.2022 -Wassertemperatur, Pegel usw.

Salami am Haar

„Probier´s doch einfach mal“!

Als einfacher und sehr effektiver Karpfenköder eignet sich ein Stück Salami, welches in die gewünschte Größe und Form geschnitten, am Haar befestigt wird.
Hält, fängt und schmeckt nicht nur den Karpfen!

(c) mainkarpfen.de

Veröffentlicht unter "Probier´s doch einfach mal" ! | Kommentare deaktiviert für Salami am Haar

Angeln und Naturschutz sind untrennbar!

Jeder Angler muss den Naturschutz zu seiner Aufgabe machen und dazu beitragen, dass sein Angelrevier sauber und für andere Lebewesen als dessen Lebensraum „attraktiv“ bleibt! Länder, Behörden und Gerichte gehen immer mehr dazu über, den Fischereiausübenden Naturschutzaufgaben zu übertragen.
Naturschutz beginnt vor der eigenen Haustür. Das Ziel der Naturschutzgebung ist es, die Natur und die Landschaft zu schützen und zu pflegen, um die Lebensgrundlage für Mensch und Tier zu erhalten!
Gerade der passionierte Angler muss es als sein persönliches Anliegen betrachten, die Natur zu schützen.
Naturschutzgebiete, das sind rechtsverbindliche Gebiete zum Schutze der Natur und der Landschaften, sollen helfen, die Lebensgemeinschaften von Tier- und Pflanzenarten zu erhalten.
Landschaftsschutzgebiete hingegen dienen der Erhaltung des Naturhaushaltes, der Nutzbarkeit seiner Naturgüter und der Erholung von Menschen.
Die Behörden stellen immer mehr Seen unter Landschafts- oder Naturschutz. Diese Maßnahme nützt jedoch nicht all zu viel, wenn Menschen weiterhin die Ufer zertrampeln und ohne Rücksicht „ihre Angelplätze roden“. Bei etwas gutem Willen geht es auch anders.
Landschaftspflege lässt sich auch am Fischwasser praktizieren, wenn die Uferregionen bewirtschafteter Kiesgruben passend bepflanzt und für die Gewässerbewohner aufrecht erhalten werden (z.B. als Laichplätze, Unterstände, usw.).
Der Naturschutzbeauftragte in den jeweiligen Kreisverwaltungen wird den Anglern gern mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Die Aufgaben der Angler sind nicht nur Fische zu fangen, sondern auch die Hege und Pflege des Wassers, der Tiere und Pflanzen.
Also aktiver Naturschutz!

(c) mainkarpfen.de

Veröffentlicht unter Aktuell | Kommentare deaktiviert für Angeln und Naturschutz sind untrennbar!

Pegelstand, Wassertemperatur & Sauerstoffgehalt -Main 10.04.2022-

Am heutigen Sonntag beträgt die Wassertemperatur im Main hier bei Hainburg +8,8°C, bei 206 cm Pegelstand (Tendenz fallend) und 12,2 mg/l Sauerstoffgehalt.

Veröffentlicht unter Aktuell | Kommentare deaktiviert für Pegelstand, Wassertemperatur & Sauerstoffgehalt -Main 10.04.2022-

Alles wird teurer, natürlich auch Fertigboilies… :-(

Wie wohl jedem bekannt sein dürfte wird alles zunehmend teurer, was natürlich auch nicht an der (gewerblichen) Boilie-Produktion vorbeigeht. Dies gilt nicht nur für die Rohstoffe zur Herstellung der allseits beliebten Köder, sondern auch an den erhöhten Preisen von Gas, Öl, Strom, Transportkosten usw., welche die Hersteller natürlich an den Kunden weitergeben müssen.
Als Hakenköder darf ein Boilie schon mal etwas mehr kosten, aber zum Füttern sind die meisten zu teuer.
Warum also zumindest die Futterboilies nicht selbst (kostengünstig, aber für die Fische attraktiv!) selbst herstellen?
Der „Profi“ wird meist auf gekaufte Markenboilies zurückgreifen, was sicherlich an (stark befischten) STEHENDEN Gewässern überaus Sinn macht. Wer sein Glück auf Karpfen allerdings im Main, oder sonstigen großen Flüssen probieren möchte, der benötigt bei längeren Futteraktionen natürlich größere Mengen der Kugeln und hier könnte es für so manchen „Carp Hunter“ unangenehm teuer werden…
Deshalb werden wir hier bald einige günstige Boilie-Rezepte vorstellen, die nicht nur als „Futterboilie“ der Geldbörse nützlich sind, sondern auch als Hakenköder von den Karpfen gerne genommen werden.

(c) mainkarpfen.de

Veröffentlicht unter Aktuell | Kommentare deaktiviert für Alles wird teurer, natürlich auch Fertigboilies… :-(

Pegelstand & Wassertemperatur Main bei Hainburg

Am 08.04.2022 hatte der Main hier bei uns in Hainburg 128 cm Pegelstand und + 9,2°C Wassertemperatur.
Heute, am 09.04.2022 beträgt der Wasserstand 165 cm & und die Wassertemperatur fiel auf +8,9°C.
Also keine wesentliche Temperaturschwankung, allerdings sorgt der erhöhte Pegelstand für schnellere Strömung (klar, oder?) 🙂

Veröffentlicht unter Aktuell | Kommentare deaktiviert für Pegelstand & Wassertemperatur Main bei Hainburg

„Süße Boilie-Konservierung“

„Probier´s doch einfach mal !“

Es gibt ja verschiedene Methoden, frisch-hergestellte Boilies aus eigener Produktion zu konservieren. Man kann flüssigen oder festen Konservierer aus dem Angelladen, Salz oder Zucker vor dem Kochen der Mischung zufügen, nach dem Kochen in Salz einlegen oder die Kugeln einfrieren.
Hier mal ein anderer Tipp zur Konservierung, den wir gerne bei (hauptsächlich) fruchtigen Boiliesorten anwenden.
Mengenangabe als Beispiel:
Zwei Liter Wasser in einem großen Topf sprudelnd aufkochen, 2 1/2 Kilo Zucker dazugeben und ständig rühren.
Sobald sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, das Zuckerwasser in einen Eimer schütten, in dem auch die fertigen Boilies aufbewahrt werden sollen. Die frisch-gekochten Boilies müssen aber erst ca. 24 Stunden an der Luft trocknen, und werden dann in den Zucker-Sud gegeben, der die Kugeln vollständig bedecken MUSS. Natürlich kann man auch noch von dem Flavour, den auch die Boilies beinhalten, noch in geringer Menge zugeben.
An einem kühlen Ort (Keller oder Garage) aufbewahrt, können die Kugeln mindestens (!) 6 Monate ohne Schaden zu nehmen konserviert aufbewahrt werden.

(c) mainkarpfen.de

Veröffentlicht unter "Probier´s doch einfach mal" !, Aktuell | Kommentare deaktiviert für „Süße Boilie-Konservierung“

Tipp zum (eigenen)Dip :-)

„Probier´s doch einfach mal“!

Viele (Karpfen-) Angler „dippen“ ihren Köder. Hauptsächlich Boilies werden in einer Flüssigkeit „getaucht“, die den Köder noch attraktiver für unsere Fische machen soll/kann. Dips bietet der Angelfachmarkt in etlichen Geschmacks- und Farbrichtungen an, aber man kann sich auch einfach selbst einen sehr wirksamen, sowie dem Gewässer, der Jahreszeit und der Wassertemperatur angepassten Dip herstellen!
Einen Dip mit Rüben-Sirup haben wir ja schon vorgestellt, hier aber eine andere Variante, die uns schon den einen und anderen schönen Fisch gebracht hat.
Hierfür benötigen wir Lecithin-Sirup (gibt´s u.a.im Reformhaus) , Gewürze und Gelatine-Pulver (Supermarkt). Der Hakenköder (Boilie) wird am Haken/Haar kurz in Lecithin-Sirup eingetaucht und dann einfach in Gelatine-Pulver, welches zuvor mit einem Trockengewürz der eigenen Wahl gemischt werden kann, „gewälzt“. Je öfter man diesen Vorgang wiederholt, umso dicker wird der Gelatinemantel und folglich länger dauert die Zeit der Auflösung unter Wasser.
Natürlich kann man der Trockenmischung zuvor auch noch Farbstoffe zufügen, dies ist aber meist nicht nötig.
Einfach, aber wirksam!

(c) mainkarpfen.de 2022

Veröffentlicht unter "Probier´s doch einfach mal" !, Aktuell | Kommentare deaktiviert für Tipp zum (eigenen)Dip :-)

„Seealgenmehl-Teig“

“ Probier´s doch einfach mal!“

Ein sehr einfacher, aber auch sehr fängiger Hakenköder für alle Weißfische ist unser Teig mit „Seealgenmehl„!
Hier ein BEISPIEL zur Mengenangabe:
150 g Weizenmehl
1 Teelöffel Salz
5 Teelöffel SEEALGENMEHL
1 Teelöffel Olivenöl
Wasser (lauwarm)
Die trockenen Zutaten vermischen, mit dem Olivenöl sowie Wasser zu einem zähen Teig kneten, und ca. 2 Stunden in einem geschlossenen Behältnis ziehen lassen. Evtl. noch Mehl/Wasser hinzugeben, wenn der Teig nach der „Ruhezeit“ noch zu weich/fest ist. Jetzt ist ein grüner Teig entstanden, den auch „Graser“ in den Sommermonaten nicht unbedingt ablehnen 😉

(c) mainkarpfen.de

Veröffentlicht unter "Probier´s doch einfach mal" !, Aktuell | Kommentare deaktiviert für „Seealgenmehl-Teig“

Tigernuss-Teig

„Probier´s doch einfach mal“!

Als große Fans von selbst-hergestelltem Angelteig, und ständiger Suche nach Alternativen zu herkömmlichen Ködern, haben wir auch einen Teig aus Tigernüssen hergestellt, ausprobiert und für sehr fängig befunden.
Einfach 150 g Tigernussmehl (auch als Erdmandelmehl, oder Erdmandelflocken im gut sortierten Supermarkt oder Reformhaus erhältlich), mit ca. 80 g Weizenmehl, 2 TL (sehr) weicher Butter, flüssigem Tigernuss-Konzentrat (auch als sog. „Horchata-Konzentrat“ erhältlich), und 2-3 Tropfen Mandelaroma (Backaroma) gründlich mischen und für ca. 24 Stunden in einem geschlossenen Behälter bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Danach nochmals durchkneten und ggf. -wenn der Teig noch zu weich ist- Tigernussmehl hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz, also „Hakenfestigkeit“, erreicht ist.
Wer will, kann den mit Teig beköderten Haken noch vor dem Einwurf ins Wasser in Tigernussflocken „wälzen“, was die Lockwirkung direkt am Haken erhöht.
„Tigernuss-Teig“ ist nicht die billigste Variante von Angelteig, aber eine der wirksamsten!

Im Juli/August 2022 werden wir unsere Tigernuss-Boilies testen!

(c) mainkarpfen.de

Veröffentlicht unter "Probier´s doch einfach mal" !, Aktuell | Kommentare deaktiviert für Tigernuss-Teig