Fischfrikadellen aus Mainfischen -Probier´s doch einfach mal…“!

Fischfrikadellen aus Mainfischen

„Probier´s doch einfach mal…“!

Von mainkarpfen.de

Frische Frikadellen aus Mainfischen.
Angeln macht Spaß und Fischfrikadellen schmecken gut (alte Anglerweißheit…). Allerdings macht die Herstellung der Frikadellen etwas Arbeit, aber es lohnt sich, sobald man in die erste Mainfischfrikadelle beißt 🙂

Also, hier mal ein Rezept für ca. 30 –kleine- „MFF“ (Mainfischfrikadellen):
Ca. 3 kg Mainfisch –Brassen & Rotaugen –
300 gr. Zwiebeln
300 gr. Dörrfleisch
2-3 trockene (helle) Brötchen
2 „Sträußchen“ Petersilie
3 mittelgroße Eier
Paniermehl
Salz
Pfeffer (aus der Pfeffermühle)
Ca. 1 TL Curry (kann, muss nicht)
Bratfett/oder Öl
So werden die „MFF“ hergestellt:
Die Fische werden geschuppt und erst danach ausgenommen. Von Kopf und Flossen getrennt, werden die Tiere dann solange gekocht, bis sich das Fleisch von den Gräten leicht lösen lässt. Zwischendurch kann man das Dörrfleisch und die trockenen Brötchen in Würfel schneiden. Nun kommen Fischfleisch, Dörrfleisch und Brötchen in einen Fleischwolf. Im elektrischen Mixer wird die Masse zu fein, geht aber, wenn gerade mal kein Fleischwolf da ist, zur Not auch. Ist die Masse dann durch den Wolf gedreht und liegt zerkleinert in einer Schüssel, kommen die bereits zerkleinerten Zwiebeln und die Eier hinzu. Pfeffer, Salz, sowie Curry werden unter die Masse gemischt und zur nun kommt noch so viel Paniermehl hinzu, dass sich die „MFF“ gut in die bevorzugte Größe mit den Händen formen lassen.
Jetzt wird die geformte Masse in eine heiße Pfanne gegeben, die reichlich Fett -oder Öl enthalten muss.
Am besten schmecken die „MFF“ warm mit Kartoffelsalat, und ein kühles Bier dazu ist auch nicht unbedingt falsch 😉
Mahlzeit!

Dieser Beitrag wurde unter "Probier´s doch einfach mal" !, Fischrezepte aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar