Begriff „SPORTfischer“

Immer wieder kommen Diskussionen über den Begriff „Sportfischer“ auf. Ist Angeln ein „Sport“ wie Fußball, Tennis, usw.? Nein! Hier mal eine kleine Erläuterung, die evtl. so mancher Petri-Jünger auch als Antwort benutzen kann, falls dieser auf den Begriff „Sportfischer“ angesprochen wird:

„Allein der Begriff „Sportfischer“ ist für einige (viele) ANDERE Tier- und Naturschützer bereits ein Ansatzpunkt, eine mögliche Interessenkollision mit den Grundsätzen des Tier- und Naturschutzes darzustellen. Allerdings stellt die Bezeichnung „Sportfischer“ einen Traditionsnamen dar, der früher zur Unterscheidung von  erwerbsmäßiger und nicht-erwerbsmäßiger Fischerei diente. Mit dieser Bezeichnung soll klargestellt werden, dass das Bestreben eines Sportfischers nicht auf die Erzielung von wirtschaftlichem Gewinn, sondern ausschließlich auf ein faires natur- und tierschutzgerechtes Verhalten gegenüber der Kreatur „Fisch“ gerichtet ist, das heißt, dass der Fisch schonend behandelt wird und ihm unnötige Schmerzen und Leiden erspart werden“.

Hierzu gehört natürlich auch die Verpflichtung des Sportfischers zur Waid- und Fischgerechtigkeit! 

mainkarpfen.de

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.