Hechtangeln mit zusätzlicher Laufpose ! „Probier´s doch einfach mal!“

Hier mal etwas anderes von uns, nämlich einem Tipp beim Hechtangeln 🙂

Viele Angler benutzen beim Hechtangeln den toten Köderfisch am Haken und fest-montiertem Schwimmer an der Schnur. Was passiert aber, wenn Bruder Esox den Köderfisch schnappt und in ein Seerosen- oder Krautfeld, oder ins Schilf flüchtet? Meist sieht der Angler seinen Hechtschwimmer dann nicht mehr und muss sich an der Schnur an der Wasseroberfläche orientieren, um halbwegs zu erkennen, wo sich sein Hecht mitsamt dem Köderfisch im Maul aktuell befindet. Hier ein kleiner Tipp: Einfach einen Laufschwimmer (auch Gleitpose genannt) ÜBER den Hechtschwimmer setzen und schon ist man immer im Bilde, wo sich der Räuber gerade aufhält, wenn die eigentliche Hechtpose unter Wasser verschwunden ist. Die Laufpose bleibt nämlich oben (wo soll sie auch hin…?).

„Probier´s doch einfach mal!“ 😉

mainkarpfen.de

Dieser Beitrag wurde unter "Probier´s doch einfach mal" ! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.