„Fischtreppen“ in der bestehenden Art sinnvoll?

Sind Fischtreppen immer sinnvoll?

Wir haben uns einmal Gedanken über die bestehenden und auch „geplanten“ Fischtreppen, also Aufstiegsmöglichkeiten für sog. Wanderfische, gemacht. 

So manches Wehr an unseren Flüssen, hier am Beispiel Rhein-Main-Donau-Kanal, verfügt über sogenannte „Fischtreppen“, die den Wanderfischen eine Aufstiegsmöglichkeit bieten (sollen). Allerdings orientieren sich die meisten Wanderfische bei ihren Wanderungen in der Regel nach der Hauptströmung. Fischtreppen, deren Einlass meist (wenn nicht sogar immer) im strömungsarmen Bereich der Flüsse liegen, werden daher von den Fischen nicht gefunden und verfehlen somit ihren Zweck. Auch zu große Höhenunterschiede zwischen den einzelnen Becken, könnte den Fischen -wenn diese mehr oder weniger zufällig die Fischtreppe finden – , den Aufstieg erschweren, wenn nicht gar unmöglich machen (nicht jeder Wanderfisch ist ein sportlicher Lachs…).

mainkarpfen.de

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.