Teig mit Limonade „Probier´s doch einfach mal!“

Teig mit Limonade
Von mainkarpfen.de
Seit langem „experimentieren“ wir ja an den verschiedensten Teigmischungen für Karpfen. Allerdings haben bisher die Karpfen nur an zwei Sorten unseres Teiges Gefallen gefunden. Dafür fangen wir erstaunlicherweise mit einer Sorte unserer angerührten „Pampe“ Aale. Ja, Aal auf Teig, und dies meistens in den frühen Nachmittagsstunden, bei sommerlichen Temperaturen in zwei Meter Wassertiefe mit Schwimmer…
Auf anderen Sorten unserer Mischungen haben Rotaugen, sowie Rotfedern immer Hunger und auf einen Teig, der u.a. geriebenen Käse enthält, fingen wir schon sehr schöne „Graser“.
Das komische an dem Teig für „Graser“ ist, dass wir diese Teigmischung nicht mit Wasser, sondern mit kohlensäurehaltigen –alkoholfreien- Getränken anrühren. Auch hier bieten sich viele Möglichkeiten. Limonade, Coca-Cola, Malzbier usw. bringen ihre Kohlesäure in den Teig, was allerdings bedeutet, dass der Teig nicht zu sehr geknetet werden darf, da sonst die (noch) eingeschlossene Kohlensäure (Sauerstoff) entweicht und man sonst auch Wasser nehmen könnte. Der Teig treibt dann am Haken etwas auf und macht diesen Köder –scheinbar- für die Fische interessanter.

Dieser Beitrag wurde unter "Probier´s doch einfach mal" !, Karpfenköder, Köder -Allgemein- veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.