-Maisteig- „Probier´s doch einfach mal“!

Maisteig

Aus Polenta (Maismehl) kann man einen äußerst wirksamen Friedfischköder herstellen. Hauptvorteile des Polentateiges sind sein intensiver, verlockender Duft und seine Beliebtheit bei Karpfen, Schleien und Brassen. Der einzige kleine Nachteil ist die Zubereitung, die etwas Fingerspitzengefühl verlangt, damit das Ködermaterial die gewünschte Konsistenz erreicht, andererseits aber nicht anbrennt. Aus 200 g Maisgrieß, 50 g Maismehl, 10 g Maispulver und einem Teelöffel Zucker rühren wir mit etwas Wasser einen dicken Brei. Wir kochen ihn solange, bis möglichst viel Wasser verdampft ist. Dabei müssen wir kräftig umrühren, damit nichts anbrennt. Den fertigen Brei lassen wir erkalten und kneten ihn dann durch. Fertig ist der fängige Polentateig. Wer experimentierfreudig ist, sollte einmal, wie es die Italiener am Gardasee tun, etwas Gorgonzola beimischen. Man kann auch gekochten Dosenmais fein pürieren und dem Brotteig beimischen oder Kartoffeln mit Maismehl verkneten. Ein hervorragender Karpfenköder, aber nicht nur Karpfen stehen auf Mais.

Dieser Beitrag wurde unter "Probier´s doch einfach mal" !, Feeder-Ecke-, Köder -Allgemein- veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.